7 Schritte, die dich garantiert zum Ziel bringen

Dieser Beitrag ist Teil einer Serie, in der ich dir die 7 Schritte vorstelle, die dich garantiert zu deinem Ziel bringen. Hier geht es zum zweiten Schritt.

 

  1. Schritt – Das Ziel festlegen

Wenn du deine Erfolgsreise mit einer Schiffreise vergleichst, dann geht es im zweiten Schritt darum dich für den genauen Zielhafen zu entscheiden. Wo soll denn deine Reise hingehen? Jedes Schiff, das seinen Heimathafen verlässt, muss das Ziel seiner Reise kennen, damit es nicht ziellos auf den Meeren herumirrt. Nur, wenn du dein Ziel kennst, kannst du es auch erreichen. 

Aber immer, wenn du dich für ein Ziel entscheidest, tauchen mindestens zwei andere Ziele auf, die ebenso reizvoll sind? Oder es gibt gar etwas Dringendes, das darum eigentlich oberste Priorität haben müsste? Und du kannst dich einfach nicht für ein Ziel konkret entscheiden? 

Dann ist jetzt der perfekte Zeitpunkt dich für 30 Minuten an einen stillen Ort zurück zu ziehen, wo du ungestört darüber nachdenken und meditieren kannst. Dabei schreibst du alles auf einem Blatt Papier unkommentiert auf, was dir an interessanten Zielen einfällt. Und damit meine ich wirklich alles. Denn es ist in diesem Moment unwichtig, ob es realistisch ist oder nicht. Es ist in diesem Moment nicht wichtig, was andere dazu meinen und es nicht wichtig, ob es zeitlich oder geldmäßig machbar ist. Es geht einfach nur um die Inspiration und die Freude daran. 

Nach den 30 Minuten legst du die Liste für einige Tage beiseite. Schau bitte nicht drauf und sprich mit niemandem darüber. Denn es ist wichtig, dass du jetzt Abstand dazu bekommst. 

Nach etwa fünf oder sechs Tagen nimmst du dir wieder eine ungestörte halbe Stunde an einem stillen Ort nur für dich. Schau dir deine aufgeschriebenen Ziele an. Wie wirken sie jetzt auf dich? Wie wirken sie mit etwas Abstand auf dich? Manche sind vielleicht gar nicht mehr so toll? Streich sie weg! Andere sind interessanter und im Idealfall sticht eines heraus. Wenn nicht, dann setze Prioritäten und entscheide dich für ein Ziel. 

Das ist der Zielhafen, wo deine Reise hingehen soll. Jetzt definierst du dein Ziel in einem kurzen klaren Satz. Es sollte wirklich ein sehr kurzer  und sehr klarer Satz sein. Lies ihn dir laut vor: 

  • Wie hört er sich für dich an, wenn du ihn laut aussprichst?
  • Klingt er verlockend?
  • Wie fühlst du dich damit?
  • Steigt Vorfreude in dir auf?

Am besten feilst du so lange an deinem Satz bis er sich gut spricht und gut anhört. Bis er dein Ziel genau auf den Punkt bringt. Bis du merkst – „Das ist genau das, was ich will!“ 

Wenn du deinen Satz formulierst, dann achte darauf, dass du dich für etwas entscheidest und nicht gegen etwas. Erfolgreiche Menschen kämpfen nicht gegen ihre Probleme und Fesseln, sondern für ihre Ziele und ihre Freiheit. Sie kämpfen nicht gegen die überflüssigen Pfunde auf ihren Rippen, sondern für ihre schlanke Taille. Sie kämpfen nicht gegen die Krankheit, sondern für ihre Gesundheit.

Du wirst sehen, das macht einen wesentlichen Unterschied bei der Formulierung deines Zielsatzes und seiner Wirkung, wenn du ihn laut aussprichst. Wiederhole deinen Ziel-Satz so oft wie möglich. Denn jedes Mal, wenn du ihn laut aussprichst, verstärkst du seine Wirkung! 

Schreib mir deinen Ziel – Satz  über das Kontaktformular oder komm in meine Facebookgruppe „Erfolgsmagneten“. Dort kannst du dich mit Gleichgesinnten austauschen und findest Unterstützung und Inspiration. 

Ich freue mich drauf.

Deine Petra Paegelow

 Hier kommst du zum ersten Schritt – Die Absichtserklärung